Pentatonik Box 5 • Erklärung | E-Gitarre lernen

Pentatonik Box 5 • Erklärung | E-Gitarre lernen

Heute schauen wir uns die letzte Box der Pentatonik an, nämlich Box Nummer fünf! Ich erkläre dir auch kurz, wie es funktioniert diese unterschiedlichen Lagen dann auf das ganze Griffbrett zu verteilen. Dazu folgt aber nochmal ein ausführliches Video. Also, schnapp dir deine Gitarre und los geht’s!

Die fünfte Box der A-moll Pentatonik

So wird die fünfte Position der Pentatonik gespielt. Ich persönlich benutze hier den Fingersatz: tiefe Note – Zeigefinger, hohe Note – kleiner Finger. Das funktioniert für mich am besten. Aber -wie im Video erwähnt- gerne darfst du das auch für dich selbst anpassen!

Fünfte Box der pentatonischen Skala als Griffbild:

Das Kreissymbol mit dem Kreuz markiert den Grundton der Moll-Pentatonik. Das „III“ unterhalb des Griffbildes ist die römische Zahl „3“ und markiert hier den 3. Bund als Startton der Tonleiter.

Box 5 oberhalb des zwölften Bundes

Wie im Video erklärt ist es so, dass sich im 12. Bund quasi der 0. Bund wiederholt. Das heißt wenn du vorher im 3. Bund gegriffen hast, musst du -eine Oktave höher- dann im 12+3. Bund spielen. Also der 15. Bund. Das Griffbild der Tonleiter bleibt komplett gleich. Das ist ganz wichtig!

Im Downloadbereich findest du wie immer auch das komplette Material als PDF. Hast du noch Fragen? Schreibe mir gerne per Kommentar oder Nachricht. Gerne kann ich in weiteren Videos darauf eingehen!

Zugehörige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.