Pentatonik Erklärung • Box 1

Pentatonik Erklärung • Box 1

Die wichtigste Tonleiter für blues- und rockbasierte Improvisation auf der Gitarre ist die Pentatonik. Mit dieser Skala kannst du eigentlich gar nicht wirklich falsch spielen, sondern erwischst immer „verträgliche“ Töne (Ausnahmen bestätigen die Regel). Damit du möglichst schnell loslegen kannst, zeige ich dir in dieser 5-teiligen Serie alle Boxen der Pentatonik, du lernst alle Spielpositionen!

Die erste Box der A-moll Pentatonik

Spiele diese Töne auf der Gitarre, sowohl aufwärts (wie notiert), als auch abwärts. Achte dabei darauf, dass du die richtigen Finger benutzt! Die Fingerzuordnung ist wie folgt: 5. Bund – Zeigefinger, 6. Bund – Mittelfinger, 7. Bund – Ringfinger, 8. Bund – kleiner Finger.
Außerdem ist es wichtig, dass du beim Üben direkt von Anfang an Wechselschlag anwendest. Das bedeutet, dass du die Töne immer abwechselnd nach unten und nach oben anschlägst. Hier ist der Anschlag so: E5 (runter) – E8 (hoch) – A5 (runter) – A7 (hoch) – D5 (runter) – D7 (hoch) – … und so weiter.

Erste Box der pentatonischen Skala als Griffbild:


Das Kreissymbol mit dem Kreuz markiert den Grundton der Moll-Pentatonik. Das „V“ unterhalb des Griffbildes ist die römische Zahl „5“ und markiert hier den 5. Bund als Startton der Tonleiter.

Noch ein paar Tipps zur Fingerhaltung:

  1. immer die Finger möglichst senkrecht aufs Griffbrett stellen
  2. niemals flach greifen
  3. je weniger Bewegung deine Hand macht, desto gut
  4. beobachte beim Spielen vor allem deinen kleinen Finger: bleibt er in Position?

 

Im Downloadbereich findest du die erste Box der Pentatonik als Tabulatur und als Griffbild. Hast du noch Fragen? Schreibe mir gerne per Kommentar oder Nachricht!

Zugehörige Beiträge

1 Kommentare

  • […] Teil 2 der Serie zum Thema Pentatonik! Falls du Teil 1 übersprungen hast, dann kannst du ihn dir hier nochmal anschauen / durchlesen. Heute wird es um die zweite Box gehen, beginnend ab dem zweiten Ton der pentatonischen Tonleiter. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.